Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wanderung empfohlene Tour

Gaislacher See

Wanderung · Sölden
Logo Ötztal Tourismus
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus , Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
m 2800 2700 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
GAISLACHKOGL MITTELSTATION -> GAISLACHER SEE
mittel
Strecke 4 km
2:30 h
560 hm
17 hm

Von der Mittelstation der Gaislachkoglbahn hält man sich links und wandert Richtung der Gaislacher Almen bis zur Wegteilung.
Hier hält man sich an den markierten Pfad zum Gaislacher See bzw. Kogl.
Steiler wandert man nun in Kehren hinauf ins Gaislacher Kar zum Gaislacher See.

 

 

Profilbild von Ötztal Tourismus
Autor
Ötztal Tourismus 
Aktualisierung: 24.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gaislacher See, 2.704 m
Tiefster Punkt
Mittelstation Gaislachkoglbahn, 2.174 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Rote Bergwege sind mittelschwierig: einige schmale und steile, aber versicherte Geh- und Kletterpassagenwarten auf Wanderer. Die entsprechenden Schilder sind in gelber Grundfarbe gehalten und weisen einen roten Kreis als Schwierigkeitsangabe auf. 

 

Mittelschwerer Bergweg; für trittsichere und geübte Bergwanderer geeignet; Gute körperliche Verfassung, Bergerfahrung und Bergausrüstung (siehe unter Ausrüstung) notwendig. Bitte beachten Sie den aktuellen Wetterbericht unter: https://www.oetztal.com/de/sommer.html 

 

 

 

Weitere Infos und Links

Parken: Gaislachkoglbahn

 

Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

 

Start

Mittelstation Gaislachkoglbahn (2.170 m)
Koordinaten:
DD
46.950692, 10.987695
GMS
46°57'02.5"N 10°59'15.7"E
UTM
32T 651252 5201602
w3w 
///ehrliche.cousinen.einmalige

Ziel

Gaislacher See

Wegbeschreibung

Von der Mittelstation der Gaislachkoglbahn hält man sich links und wandert Richtung der Gaislacher Almen bis zur Wegteilung.
Hier hält man sich an den markierten Pfad zum Gaislacher See bzw.
Kogl.Steiler wandert man nun in Kehren hinauf ins Gaislacher Kar zum Gaislacher See.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

 

Anfahrt

Sölden liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

 

Parken

In Sölden stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Parkplatz Postplatz
  • Parkplatz Stiegele
  • Stufenparkplatz
  • Giggijochbahn +Tiefgarage
  • Gaislachkoglbahn + Tiefgarage
  • Parkplatz Hochsölden
  • Parkgarage Hochsölden 1. Parkdeck

Alle Parkplätze sind während des Tages kostenlos.

 

Bei Parken für mehrere Tage (zb Hüttentour):

  • Parkticket entweder online oder direkt an der Kassa der Gaislachkoglbahn

 

Koordinaten

DD
46.950692, 10.987695
GMS
46°57'02.5"N 10°59'15.7"E
UTM
32T 651252 5201602
w3w 
///ehrliche.cousinen.einmalige
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

 Kompass #042 | Inneres Ötztal und Pitztal, Gurgler Tal, Venter Tal | 1:25.000

Ausrüstung

Eine entsprechende Ausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung,knöchelhohe Wanderschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze, eventuell Handschuhe, ist für alleWanderungen und Touren erforderlich.

Die Mitnahme eines Erste-Hilfe-Paketes, einem Handy und eventuelleiner Wanderkarte, sowie bei Wanderungen ohne Einkehrmöglichkeit von ausreichend Proviant ist notwendig.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Brunnenbergalm
  • Stabele - Brunnenbergalm
  • Moosalm
  • Gampe Thaya
  • Gampe Alm
  • Rettenbachalm
  • Heidealm
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
560 hm
Abstieg
17 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.