Wandern
Routen

Ein Abenteuer für die ganze Familie

In Umhausen-Niederthai finden Sie ausgiebige Wanderrouten für Groß und Klein und für jede Kondition. Einen Besuch wert ist das Sonnenplateau im Wanderdorf Niederthai auf 1.550 m Höhe. Als Ausgangspunkt für Hochgebirgstouren und mit seiner umfangreichen Wanderinfrastruktur, lädt der Ort zum Erkunden der Ötztaler Bergwelt ein.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Enduro Strecken

Enduro Schölder Tour - M

Enduro Strecken · Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gaislachalm
    / Gaislachalm
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Alexander Lohmann
  • Ferienclub Silbertal
    / Ferienclub Silbertal
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Alexander Lohmann
  • Almzeit - Almstub'n Mittelstation
    / Almzeit - Almstub'n Mittelstation
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Alexander Lohmann
  • Rettenbachalm
    / Rettenbachalm
  • Rettenbach Trail (675)
    / Rettenbach Trail (675)
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Christoph Bayer
  • Sonnblick
    / Sonnblick
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Alexander Lohmann
  • Leiterberg Trail (672)
    / Leiterberg Trail (672)
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Bernd Ritschel
1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Alpengasthof Sonneck Alpengasthof Gaislachalm Ferienclub Silbertal Rettenbachalm Sonnblick Leiterbergalm Edelweißhütte Freizeit Arena

Die ideale Enduro Strecke für Kulinarikfans, die hoch hinaus wollen. 

mittel
23,5 km
3:45 h
912 hm
912 hm

Beginn der ca. 23 km langen Endurostrecke ist die Freizeit Arena im Zentrum von Sölden. Von dort folgst du am besten der Mountainbike Route Gaislach (644) entlang der Bundesstraße zur BP-Tankstelle, biegst dort rechts ab und durchquerst die Ortsteile Außerwald und Innerwald. Dann radlst du immer weiter der Route entlang bis zur Gletscherstraße, die du nach ca. 700 m jedoch wieder verlassen wirst. Nacheinem etwas längerem Uphill kommst du an den Einkehrmöglichkeit Sonneck, Gaislachalm und Silbertal vorbei und fährst dann weiter bis zur Mittelstation der Gaislachkoglbahn. Von dort gehts dann weiter über den Bartiges Bödele Trail (676), der die Mittelstation mit dem Rettenbachtal verbindet. Auf den 1,1 km überzeugt er jeden Trailfan mit seinem besonderen Flow. Am Ende des Trails geht's dann auf die Gletscherstraße über. Hier musst du einmal noch in die Pedale steigen um zur Rettenbachalm hochzukommen - Zeit für eine Einkehr. Frisch gestärkt geht es dann über den Rettenbachalm Trail (675) hinaus nach Höchsölden, wo beim Sonnblick schon die nächste Einkehrmöglichkeit wartet. Weiter gehts entlang der Hochsölderstraße bergab - Vorsicht nicht zu weit, denn schon nach der zweiten Kehre biegst du nach links ab in den Leiterberg Trail (672) - keine Sorge, der Einstieg ist durch ein Steinmännchen gekennzeichnet. Dieser Trail führt dich vorbei an verlassen Almhütten- sehr beliebt bei Fotografen - und quer durch den Wald. Anfangs ist der Untergrund eher nass und der Trail recht steil. An der Weg-Kreuzung, wo ein Wanderpfad rechts abzweigt (direkt zur Edelweißhütte) bitte links halten. Der Trail bringt dich dann direkt auf den Forstweg zur Leiterbergalm  – die letzte Almhütte der Tour. Jetzt gehts einige Meter der Straße entlang weiter und dann noch rein in die smoothe Lettn Line (6009) die dich zurück zur Giggijochbahn bringt von welcher du entlang der Bundesstraße zur Freizeit Arena zurückgelangst.

Autorentipp

Wenn du die Kulisse des Ötztaler Gletschers auf dich wirken lassen willst, empfiehlt es sich ein Stop auf der Rettenbachalm. Von dort aus kannst du direkt zum Gletscher sehen. 

Schwierigkeit
S2 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2181 m
1343 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Edelweißhütte
Ferienclub Silbertal
Leiterbergalm
Sonnblick
Rettenbachalm

Sicherheitshinweise

Alle Trails, die in diesere Enduro Strecke enthalten sind, werden auch von Wanderern genutzt - also seid bitte vorsichtig und rücksichtsvoll!

Außerdem quert der Leiterberg Trail (672) merhmals die Forststraße, gib bitte Acht!

Ausrüstung

Rüsten Rules! Wir empfehlen auf allen Lines, Trails, Enduro Strecken und Mountainbike Routen der BIKE REPUBLIC SÖLDEN Bike-Schutzausrüstung (Ellbogenschützer, Knieschützer, Helm, Rückenprotektor, ... ) zu tragen. Bewege dich innerhalb der Republik nur mit einem Bike, welches den heutigen Qualitätsstandards entspricht.

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Biken & Radfahren im Ötztal: https://www.oetztal.com/biken 

 

Start

Freizeit Arena (1347 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.969476, 11.010100
UTM
32T 652904 5203733

Ziel

Freizeit Arena

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Direkt am Bahnhofsvorplatz startet ein Linienbus in Richtung Obergurgl. Die Busfahrt bis nach Sölden dauert ca. 1 - 1,5 Stunden.

Alle wichtigen Informationen zu Busfahrplänen, Verbindungen und Taxiunternehmen finden Sie hier

Anfahrt

WO LIEGT SÖLDEN?

Sölden liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales – dem ÖTZTAL.

Anreise von Westen:

von Vorarlberg nach Tirol über den Arlbergpass oder durch den Arlbergtunnel (S 16) - Landeck - Autobahn A 12 Richtung Innsbruck - Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel - B 186 (35km) nach Sölden

von Norden:

- Bad Tölz - Achenpaß - B 181 - Jenbach - A 12 Innsbruck Richtung Bregenz - Abfahrt Ötztal - B 186 (35km) nach Sölden

- Pfronten - Reutte - Fernpaß - Imst - A 12 Richtung Innsbruck - Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel oder B 171 Tiroler Straße bis Ötztal (Vignettenfrei) - B 186 (35km) nach Sölden

- Garmisch Partenkirchen - Ehrwald - Lermoss - Fernpaß - Imst - A 12 Richtung Innsbruck - Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel oder B 171 Tiroler Straße bis Ötztal (Vignettenfrei) - B 186 (35km) nach Sölden

- Garmisch Partenkirchen - Mittenwald - Scharnitz - Seefeld in Tirol - Telfs - A 12 Richtung Bregenz - Abfahrt Ötztal oder B 171 Tiroler Straße bis Ötztal (Vignettenfrei) - B186 (35km) nach Sölden

von Osten:

von München oder Salzburg auf der A 93 bis nach Kufstein, anschließend auf der A 12 Richtung Bregenz, über Innsbruck bis Abfahrt Ötztal, dann weiter auf B 186 (35km) bis nach Sölden

von Süden:

von Bozen kommend Richtung Brenner (Mautstraße) - Brenner Autobahn über Mautstelle Schönberg Richtung Innsbruck - von Innsbruck auf A 12 Richtung Bregenz bis Anfahrt Ötztal - weiter auf B 186 (35km) bis nach Sölden

Parken

An der Talstation der Gaislachkoglbahn und der Giggijochbahn sind ausreichend kostenfreie Parkplätze verfügbar, es stehen auch kostenlose Parkhäuser zur Verfügung. In der Zeit von 8.00 - 19.00 Uhr ist das Pakren kostenfrei.

Kostenpflichtiges Abstellen des PKWs über Nacht  im Parkhaus Gaislachkogl möglich:

mehr Informationen zum Parken über Nacht

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Enduro Mittelstation Runde - L
  • Enduro Gletscher Express reloaded - H
  • Enduro Zwieselstein - E
  • Enduro Goldegg - K
  • Enduro Silbertal - I
  • Enduro Rettenbach - N
  • Enduro Stille Seite - C
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
S2 mittel
Strecke
23,5 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
912 hm
Abstieg
912 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.